Kulturbahnhof präsentiert abwechslungsreiches Jahresprogramm

Mundartdamen, Pionierinnen und die Welt im Spiegel: Der Heimatverein und der Kulturbahnhof Korschenbroich haben auch 2019 wieder viel zu bieten.

Die aktuelle Ausstellung „Monochrom“ wird außerordentlich gut angenommen und ist noch bis zum 20. Januar zu besichtigen. Ähnliche Resonanz erhofft sich Hilla Baecker, ehrenamtliche Leiterin des Kulturbahnhofs, für das komplette Jahresprogramm, das nun vorgestellt wurde.

Vom 3. Februar bis 31. März stellt Karin Gier zum Thema „Material Erde“ aus. Wie jedes Jahr ruft der Heimatverein am 9. März zur Aktion „Saubere Stadt“ auf. Treffpunkt um 9 Uhr ist der Kulturbahnhof. Anmeldungen nimmt Wolfgang Skiba (02161 649070) entgegen. „Nach getaner Arbeit treffen sich hier alle zum kollektiven Suppenessen“, sagt Baecker. Bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins in der Gaststätte Syrtaki, Haus Schellen, stehen Jahresrückblick und Planung auf dem Programm. Karen Duves Lesung ihres Romans „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ über Annette von Droste-Hülshoff gibt einen Vorgeschmack auf das „HORIZONTENeuland“-Programm, an dem sich das Museum ab August beteiligt.

Wegen starker Nachfrage findet die vom Verein zur Pflege und Förderung der Mundart durchgeführte „Laides Nait“ am 30. und 31. März statt. Zum vierten Jazz-Abend im Kulturbahnhof gastiert am 5. April die Band „Sweet and Lowdown“. „Die Karten sind immer schnell weg. Es empfiehlt sich vorzubestellen“, sagt Baecker und verweist auf E-Mail (info@typisch-hilla.de) und Telefonnummer (0174 9907444). Petra Emmerich und Renate Patt setzen vom 14. April bis 23. Juni in der Ausstellung „Tiefe“ auf eine Begegnung von figürlicher Malerei und Abstraktion. Am 17. April lädt Claus von Kannen zur vogelkundlichen Wanderung in den Raderbroicher Wald ein. Interessierte treffen sich am Brauhaus Dresen, 18 Uhr. (Anmeldung unter 02161 643587).

Nina Nierwetberg bietet am 28. April eine Besichtigung von Schloss Rheydt an, dem einzigen vollkommen erhaltenen Renaissanceschloss der Region. „Return to me“ ist Michael Stammens Livemusik mit amerikanischen Evergreens (12. Mai, 14 Uhr) überschrieben. Vom 30. Juni bis 18. August zeigt die Korschenbroicher Zwar-Gruppe die Fotoausstellung „Unsere Welt im Spiegel“. Das zweite Halbjahr ist geprägt von „Horizonte Neuland“, dem diesjährigen Generalthema des kulturgeschichtlichen Museumsnetzwerkes Niederrhein. Der Kulturbahnhof beteiligt sich als eines von 40 Museen mit der Ausstellung „Pionierinnen – starke Frauen, die (nicht immer) Geschichte schrieben“.

NGZ/RP online/Angelika Wilms-Adrians